Basislehrbuch Innere Medizin - kompakt, greifbar, - download pdf or read online

By Herbert Renz-Polster, Steffen Krautzig

ISBN-10: 3437410520

ISBN-13: 9783437410529

Das Buch bündelt die gigantische Datenmenge der Inneren zu strategischem Wissen für Studenten in Prüfung und Praxis. Besonders in der Inneren Medizin steht der pupil vor der schwierigen Aufgabe, aus der immer größeren Informationsflut das benötigte Wissen herauszufiltern. Denn er will Arzt werden und keine Datenbank. "BIM" bündelt das Wissen der Inneren Medizin. Die Inhalte sind so interessant dargestellt, dass sie sich leicht einprägen. Viele "Aha"-Effekte helfen, sich in einen Patienten und eine klinische scenario hineinzudenken und fundiert am Krankenbett zu entscheiden.

Show description

Read Online or Download Basislehrbuch Innere Medizin - kompakt, greifbar, verständlich PDF

Similar german_1 books

Download PDF by Christian Zanner: VOB/B nach Ansprüchen: Entscheidungshilfen für Auftraggeber,

Das Fachbuch vermittelt in allgemein verständlicher shape die Grundkenntnisse der VOB/B und gibt Sicherheit bei der Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen aller am Bau Beteiligten während der Bauabwicklungsphase und der sich anschließenden Mängelhaftung. Das Buch ist das ideale Hilfsmittel auf jeder Baustelle.

Additional resources for Basislehrbuch Innere Medizin - kompakt, greifbar, verständlich

Example text

Schon für die im Jahre 1954 durchgeführten Feldstudien stellten mehrere Millionen Eltern ihre Kinder als Studienobjekte zur Verfügung, ein Zeichen des Vertrauens, das die Menschen der damaligen Jahre der noch jungen modernen Medizin entgegenbrachten. [J741] Medizin nach der Jahrtausendwende Vor diesem Hintergrund sei ein kritischer Blick auf die heute praktizierte Medizin gestattet. Betrachtet man etwa die am häufigsten verordneten Medikamente der Inneren Medizin, so ist eine ganze Reihe davon, vielleicht sogar mehr als die Hälfte, ohne wissenschaftlich nachweisbaren Wert oder wird für die falschen Indikationen eingesetzt: In Deutschland werden pro Jahr über 40 Millionen Mal Antibiotika verordnet, viele davon für viral bedingte Syndrome wie Schnupfen, Bronchitis oder Pharyngitis.

Noch immer finden jedes Jahr Millionen von Verordnungen an Sekretolytika ihren Weg in den Magen-Darm-Trakt der Deutschen – eine Medikamentengruppe ohne nachweisbare klinische Wirkung. Ähnliches gilt für Antitussiva, Antidiarrhoika und „Immunstimulanzien“. Selbst die Verordnung von fiebersenkenden Mitteln ist wissenschaftlich nicht abgesichert, denn nach wie vor ist die Rolle des Fiebers umstritten und klare Indikationen für eine fiebersenkende Therapie sind nicht etabliert (vgl. 1). B. [8]) hat in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass die in den letzten Jahren gesetzlich erzwungene Reduktion der Medikamentenverordnungen keineswegs den von vielen Kollegen und ihren Standesvertretern beschworenen Abfall der Lebenserwartung zur Folge hatte, sondern nach allem, was wir wissen, ohne nachteilige Folgen für Leib und Leben der Patienten blieb [9].

Dabei ist nach wie vor umstritten, wie viele medizinische Neuerungen zu dem Anstieg der Lebenserwartung beigetragen haben, da der medizinische Fortschritt Hand in Hand mit allgemein verbesserten Lebensbedingungen für die breite Bevölkerung ging. B. die Tb, waren jedenfalls schon stark zurückgegangen, noch bevor spezifische medizinische Therapien zur Verfügung standen. Bei allem Fortschritt werden wir auch in Zukunft der Tatsache ins Auge blicken müssen, dass er am größten Teil der Menschheit schlichtweg vorbeigeht.

Download PDF sample

Basislehrbuch Innere Medizin - kompakt, greifbar, verständlich by Herbert Renz-Polster, Steffen Krautzig


by Steven
4.0

Rated 4.50 of 5 – based on 22 votes

Related posts